Von Gentlemen und kleinen Teufeln

Unsere letzte Meldung ist schon lange her, was aber nicht heißt, dass in der Zwischenzeit nichts passiert ist – im Gegenteil. Nicht alles davon war gut. Der Tod meiner Mutter Ende September hat nicht nur Kraft und gekostet, sondern war für die Kinder auch Anlass zu einer ersten Beschäftigung mit dem Thema Sterben und Tod.

Auch wenn sie das natürlich nicht ganz erfassen können – aber das geht ja nicht nur kleinen Kindern so – war doch deutlich, dass sie sich auf ihre Weise ernsthaft damit beschäftigt haben. Gerade von Alexander kamen viele Fragen, die nicht immer einfach zu beantworten waren, und beide waren in der Zeit nach der Beerdigung sehr kuschelig und suchten mehr als vorher unsere Nähe.

Bedauerlich, aber bemerkenswert ist auch, dass zumindest Alexander die Einsicht gekommen ist, dass auch andere Leute – nämlich Mama und Papa – irgendwann sterben könnten, ohne dass wir das angesprochen haben. Da gab es dann mitunter besorgte Nachfragen nach meinem Alter. Noch konsequenter weitergedacht hat er es zum Glück aber nicht.

Es gibt aber zum Glück auch leichtere Themen.

Mehr von diesem Beitrag lesen

Werbeanzeigen

Unser kleiner Handwerker

Bald gibt’s auch mal wieder ein ausführlicheres Posting.

Ring frei zur zweiten Runde

Ritter Frech und sein Bruder setzen ihr Turnier fort.

Die Ballade vom Ritter Frech

Bei uns ist immer was los. Neulich waren es mal wieder die Ritter, die für Trubel gesorgt haben.

Auf der Mauer, auf der Lauer, sitzt ein kleiner Musiker

Huch, dieses Video aus dem März habe ich Euch noch gar nicht gezeigt:

Hat er wirklich!

Frühlingsgefühle

Das Osterwochenende steht vor der Tür und sogar das Wetter scheint mitzuspielen. Wir haben uns auch ein schönes Programm zurechtgelegt und freuen uns auf ein paar Tage miteinander.

Das, was tatsächlich der lang ersehnte Frühling sein könnte, hat gut angefangen. Erste Ausflüge in und um Berlin haben unseren Horizont erweitert, wir haben aber auch dem Tierpark schon wieder zwei Besuche abgestattet.

Mehr von diesem Beitrag lesen

Laufrad-Action

Es klappt jedes Mal besser, inzwischen kann Alexander rückwärts fahren und auch schon den Bordstein rauf und runter. Das Laufrad heißt inzwischen „Motorrad“ und er macht auch gerne Fahrgeräusche beim Üben.

David macht eine Spritztour

Hier mit einiger Verspätung das versprochene Video von David auf dem Laufrad:

Gestern haben wir noch mal ein paar Runden auf dem Spielplatz gedreht und es läuft immer besser. Außerdem wurde viel geklettert und gelaufen. Diesen Frühling möchten wir anfangen, uns den Kinderwagen abzugewöhnen, dafür ist das alles ein gutes Training.