On The Road

Heute sind wir endlich mal wieder mit dem Laufrad in die Kita gefahren. Also, natürlich nur die Kinder, ich bin hinterhergewetzt. Mit dem Kinderwagen komme ich mir zunehmend albern vor, schließlich sind sie ja keine Babys mehr, wie sie selbst auch meistens zugeben. Aber der Weg ist so weit, dass zu Fuß gehen nur dann in Frage kommt, wenn wir wirklich pünktlich aufstehen, also fast nie, und wenn Gesine die Kinder auch selbst abholt, denn Freunden, die dann ja noch ihr eigenes Kind dabei haben, ist das kaum zuzumuten.

Das Laufrad ist da eine ernstzunehmende Alternative. Schneller sind wir mit dem Kinderwagen auch nicht, die beiden werden aber nicht rumkutschiert und lernen dabei hoffentlich, dass damit langsam Schluss ist. Sie halten zuverlässig vor Straßen an und gucken manchmal sogar, wo sie hinfahren. Aber es geht ja auch nicht um einfach, sondern um schnell, und das ist es. Von mir aus gerne morgen wieder.

Losgedüst

David und Alexander waren ein paar Tage mit Gesine in Düsseldorf, ohne mich. Alles hat soweit gut geklappt, nur ich bin natürlich an meinem ersten freien Wochenende seit Februar 2009 krank geworden.

David war heute ein bisschen krank und blieb zu Hause, wir haben das zum Anlass genommen, Alexander mal mit dem Laufrad in die Kita fahren zu lassen. Das ging wie zu erarten auch gut, bloß wollte er nicht so richtig und hat sich ein bisschen helfen lassen. Aber inzwischen nimmt er beim rumdüsen auf seinem „Motorrad“ auch immer wieder und immer länger die Füße hoch und lässt rollen.

David macht auch gute Fortschritte, er ist wohl die entscheidenden ein oder zwei Zentimeter gewachsen, die ihm zuvor noch den Spaß am Laufradfahren getrübt haben. Gestern haben wir mit beiden einen längeren Ausflug gemacht (vielleicht 1 km?) und beide sind gut und mit viel Freude gefahren.

Alexander ist jetzt tagsüber immer öfter ohne Windel und auch das funktioniert ganz gut. Kleine und auch größere Malheurs kommen natürlich vor.

Laufrad-Action

Es klappt jedes Mal besser, inzwischen kann Alexander rückwärts fahren und auch schon den Bordstein rauf und runter. Das Laufrad heißt inzwischen „Motorrad“ und er macht auch gerne Fahrgeräusche beim Üben.

David macht eine Spritztour

Hier mit einiger Verspätung das versprochene Video von David auf dem Laufrad:

Gestern haben wir noch mal ein paar Runden auf dem Spielplatz gedreht und es läuft immer besser. Außerdem wurde viel geklettert und gelaufen. Diesen Frühling möchten wir anfangen, uns den Kinderwagen abzugewöhnen, dafür ist das alles ein gutes Training.

Im Geschwindigkeitsrausch

David kann das auch, Videobeweis kommt bald.