Kommt ein Vogel geflogen …

„… setzt sich nieder“ und so weiter. Eine Zeile aus diesem Lied kam Alexander aber komisch vor: „Hö, was ist dass denn für ein Vogel, der einen Zettel im Schnabel hat?“

Musik mögen die beiden ja gerne und besitzen seit diesem Wochenende auch einen eigenen CD-Spieler. Damit hören sie jetzt Ihre Kinderlieder, meist kommen sie allerdings noch nicht über die ersten beiden Stücke auf den CDs hinaus: so viele spannende bunte Knöpfe reizen zum Drücken.

Der Kindergeburtstag hat wegen des schlechten Wetters drinnen stattfinden müssen, aber das hat auch ganz gut geklappt. Die Jungs haben ein den Zeitpunkt für den Mittagsschlaf verpasst und waren daher in der zweiten Tageshälfte nicht ganz so fit, aber jetzt sind wir hoffentlich wieder im Rhythmus.

Gestern Abend brauchten sie noch etwas länger zum Einschlafen. Meist lesen sie so bis 21.00 Uhr noch im Bett und schlafen darüber ein. Gestern war auch schon das Licht aus, aber ein „Rumms“ aus dem Kinderzimmer lies mich noch mal nachsehen: die Tür war zu, das Licht wieder an und die beiden saßen mit einem Haufen Bücher in der Ecke. Als wir uns dann darauf geeinigt haben, dass sie noch ein bisschen lesen dürfen, stapelte Alexander den ganzen Haufen in Davids Arme und sagte zu ihm: „Bringst du die in mein Bett?“ Und da habe sie dann noch eine ganze Weile gesessen und sich gegenseitig „vorgelesen“.

Hellwach war Alexander auch beim Autofahren, als ich einen (erlaubten) U-Turn gemacht habe: „Keine Unfälle machen!“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: