Winterausklang in Berlin

So viel zu tun und so wenig Zeit, davon zu erzählen. Eigentlich gibt es auch nichts weltbewegendes, nur den ganz normalen Alltag. Letzte Woche war Gesine ein paar Tage auf einer Tagung in Mainz und ich daher zum ersten Mal länger mit den Kindern alleine. Auch das hat gut geklappt, auch wenn Alexander am vierten Tag krank war und wir beide zu Hause bleiben mussten.

Am Wochenende vorher waren wir alle zusammen im Wildpark Schorfheide, Tiere angucken und auf dem großen Spielplatz herumtoben. Da wollen wir gerne noch mal hin, vielleicht trauen die Jungs sich dann ja auch mal auf ein Pony.

Meine Krücken bin ich schon längst los und hoffe, nächste Woche wieder zum Basketball gehen zu können. Alexander macht große Fortschritte beim Laufradfahren, David hat wenig Lust zum üben und beschäftigt sich lieber anderweitig. Unseren guten Vorsatz, langsam ohne Kinderwagen in die Kita zu gehen, haben wir bislang noch nicht umsetzen können; vielleicht morgen.

Und ansonsten warten wir auf den Frühling. Dieses Jahr möchten wir endlich mal ein bisschen das Umland erkunden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: