Tierisch was los

An diesem Wochenende haben wir erstmals Bekannte mit zwei Katzen besucht. Für David und Alexander waren Katzen (machen übrigens laut Alexander „Au!“) bisher süße Figuren in Bilderbüchern oder verhuschte Schatten am Rande des Blickfelds. Der direkte Kontakt war neu und beiden auch ein bisschen unheimlich (den Katzen auch, wobei die ihre Wohung seit anderthalb Jahren schon mit einem kleinen Kind teilen müssen).

Besonders David hat etwas Abstand gehalten und sich auch heftig erschrocken, als eine der beiden mal wie aus dem Nichts auftauchte. Aber auch Alexander war recht skeptisch, auch nachdem sich eine der Katzen mal hat streicheln lassen. Dafür gab es zum Schluss des Besuchs noch lustiges Musikprogramm, bei dem vor allem David sein Rhythmusgefühl unter Beweis stellte.

Neues Vokabular gibt es auch. Alexander kennt „Dati“ (David) und „autschin“ (ausziehen), David berlinert „Tschüssi!“.
Das mit den Namen ist noch ein bisschen kompliziert. Alexander erkennt sich und David, David fühlt sich zwar bei Erwähnung seines Namens durchaus angesprochen, fragt man ihn jedoch, wo David sei, zeigt er auf Alexander.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: