Wohungssuche: ein erster Erfolg

Heute haben wir ein Angebot für eine Wohnung bekommen, die ich gestern besichtigt habe, nun sind wir am überlegen, ob wir es annehmen sollen. Die große Frage ist natürlich, welche Kompromisse wir zu machen bereit sind. Dafür können wir uns aber das ganze Wochenende Zeit nehmen, bis dahin lässt sich das alles prima hinauszögern.

Heute war ich zum ersten Mal seit etwa drei Monaten wieder laufen. Bei uns im Unternehmen gibt es eine Gruppe, die sich regelmäßig trifft und ungefähr mein Tempo läuft (um die 6 min/km). Nett wars – zum einen etwas mit neuen Kollegen zu unternehmen und dabei ein bisschen zu quatschen, zum anderen habe ich auch echt was von der Stadt zu sehen bekommen. Charité, Siegessäule, Potsdamer Platz, Brandenburger Tor, Regierungsviertel, Hauptbahnhof. Nichts, was ich nicht schon mal gesehen hatte, aber beim Laufen und im Dunkeln war es doch noch mal was anderes – zumal auch gerade das „Festival of Lights“ stattfindet, bei dem viele Bauwerke bunt angestrahlt sind (mehr im Tagesspiegel).

In der Tat war das mein erster freier Abend, also ohne Wohungsbesichtigung nach der Arbeit; nicht wegen des Angebots (bis ein Vertrag unterschrieben ist, geht sie Suche natürlich weiter), sondern per Zufall. Schön war das.

Morgen geht es wieder zurück nach Düsseldorf. Ich kann es kaum erwarten, meine gar nicht mehr so kleine Familie zu sehen.

Nachtrag: hier die Laufstrecke, die wir gestern genommen habe:
http://www.gpsies.com/map.do?fileId=tdgrtnlqpvemcyjw

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: