Zwei vor, eins zurück

Ganz ohne kleine Rückschritte geht es doch nicht. Alexander hat den Tag unter speziellem Licht verbracht, da er ein wenig gelbsüchtig ist – eigentlich völlig normal und kein echtes Problem, aber ihn wieder im Inkubator zu sehen, dazu noch mit Augenbinde zum Schutz vor den UV-Strahlen, war nicht schön.
Zudem trinken beide nicht ganz so fleißig, wie sie sollen, und schon ist die Magensonde wieder im Gespräch – für beide; allerdings konnte das zumindest heute noch mal abgewendet werden unter tatkräftiger Mithilfe von Schwester „Rabiata“, die dafür gesorgt hat, dass beide Jungs zumindest ihr 19:00-Fläschchen ausgetrunken haben und uns noch ein paar Tipps gegeben hat.

David hatte heute Badetag und auch da haben wir wieder viel gelernt. Allerdings können wir es uns immer noch nicht vorstellen, die beiden zu Hause zu haben und ganz ohne Hilfe mit ihnen klarkommen zu müssen; alles ist noch neu und bei so ziemlich allen Griffen und Manövern fehlt noch die Sicherheit. Aber das kommt noch und bis dahin nutzen wir aus, als Halbtagseltern im Krankenhaus viel lernen zu können.

Eine wirklich gute Nachricht gibt es aber auch: Gesine ist wieder zu Hause!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: