Jeden Tag ein paar kleine Wunder

Heute ist David gesprungen! Zu Recht wird überall davor gewarnt, auch kleinste Kinder auf dem Wickeltisch unbeaufsichtigt zu lassen, denn diese könnten sich plötzlich drehen und Stürze vom Wickeltisch gehörten zu den häufigsten Unfällen mit Kindern. Dahinter steht dann auch immer, dass dies durchaus schon vor dem 3. Lebensmonat passieren könne. Heute ist jedenfalls David, 4 Tage nach der Geburt, die ja auch sechs Wochen zu früh kam, kurz in die Luft gesprungen und hat sich um, na ja, etwa 120 Grad gedreht, landete dann in perfekter Froschstellung auf dem Bauch. Was macht der wohl als nächstes? Nachts meine Autoschlüssel klauen und um den Block fahren?

Zum Glück ist nichts passiert und ich stand ja auch daneben, runterfallen war also nicht möglich, aber einen kleinen Schreck habe ich schon bekommen. Ein bisschen stolz bin ich aber natürlich auch. Aber mit den Vorsichtsmaßnahmen kann man halt nicht früh genug anfangen.

Auch sonst war es wieder aufregend. David hat die Angewohnheit entwickelt, noch mal kräftig zu strullern, wenn man ihm gerade die Windel ausgezogen hat. Alexander wollte da nicht nachstehen und wartete sogar noch, bis man ihm die frische Windel schon halb umgelegt hatte. Mein Glück beim saubermachen ist jedenfalls vorbei; heute 3 Mal groß weggemacht und vier mal angepinkelt worden. Habe aber inzwischen schon etwa zehn mal gewickelt, also nur noch 6.990 Mal!

Inzwischen übernehmen wir drei der täglichen sechs Schichten und sind jetzt bei ca. 35 Minuten pro Kind angekommen. Heute morgen hatte ich erstmals beide alleine und habe knapp über eine Stunde gebraucht. Als sehr nervig erweist sich für mich die Wärmelampe über dem Wickelplatz, welche die Jungs auf Temperatur halten soll, solange sie das noch nicht alleine können. Wenn ich mich zum arbeiten vorbeuge, was ich muss, weil der Arbeitsplatz recht niedrig ist, dann scheint mir die Lampe volle Kanne auf den Kopf, und da ich ja nicht über allzu viele Haare verfüge, wird mir ganz schön warm; ab morgen wickele ich mit Mütze. Nebenbei blockiere ich natürlich damit auch die Hitze, die für die Kinder bestimmt ist.

Alexander ist seine Magensonde los. Sein Bruder fand, dass die nicht mehr nötig sei und hat schon in der Nacht zu gestern mal kräftig dran gezogen! Da die aber auch gar nicht mehr gebraucht wird, wurde sie dann ganz raus genommen.

Ein paar neue Bilder gibt es wieder unter http://www.flickr.com/gp/8206789@N06/848Y9S

Gesine kommt morgen wohl mit nach Hause! Und ich bin natürlich wieder pünktlich zum Wickeln in der Klinik, lasse mich anpinkeln und lächele dabei selig.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: